Sein oder Nichtsein

Die industrielle Zerstörung der Natur (1990)

Sylvia Hamberger, Peter M. Bode, Oswald Baumeister, Wolfgang Zängl

Unterstützt von GREENPEACE

SEIN ODER NICHTSEIN ist eine kulturkritische Gesamtschau des Zusammenhanges von industriellem Wachstum und Naturzerstörung. Dazu werden Wege aus diesem industriellen Desaster gezeigt.

“Durchaus provokant, aber auch fundiert liefern die Bilder und Texte Argumente für ein Umdenken in der Industriegesellschaft, das theoretisch in Ansätzen begonnen hat, in der Praxis aber noch weniger Auswirkungen zeigt.” (Süddeutsche Zeitung)

Die Fotoausstellung wanderte 7 Jahre durch Deutschland und das benachbarte Ausland. Das GOETHE-Institut zeigte sie weltweit:

EUROPA: Ankara, Athen, Barcelona, Córdoba, Dublin, Glasgow, Izmir, Lille, Lissabon, Lyon, Porto, Marseille, Mendoza, Nancy, Nicosia, Paris, Tampere, Thessaloniki, Toulouse

NAHOST: Beirut

AFRIKA: Abidjan, Accra, Alexandria, Casablanca, Kairo, Khartoum, Lagos, Rabat, Tripolis, Tunis, Yaoundé

MITTEL- UND SÜDAMERIKA: Alegre, Asunción, Belo Horizonte, Brasilia, Buenos Aires, Curitiba, Rosario, Mexiko-Stadt, Montevideo, Porto, Salvador-Bahia, Sao Paulo

ASIEN: Bandung, Bangkok, Colombo, Dhaka, Hyderabad, Jakarta, Karachi, Kuala Lumpur, Lahore, Seoul, Singapore